JHK
Sonntag 29. Januar 2012

Blockmania - ein Fest für die Blockflöte

Zum 2. Mal luden das Burgenländische Musikschulwerk und das Joseph Haydn Konservatorium zum Burgenländischen Blockflötentag. Egal ob man das Instrument zum ersten Mal vor ein paar Monaten in die Hand gedrückt bekam oder ob man schon fast wie ein Profi spielt, ob Lehrerin oder interessierter Elternteil - alle waren geladen, einen kurzweiligen, aber sicherlich auch anstrengenden Tag mit viel Musik zu verbringen. 

 

Wiederum kamen über 50 Kinder. Sie hatten Gelegenheit, unterschiedliche Workshops zu besuchen: Irene Brantner und Florian Huber erweckten in ihrer Klanggeschichte die Ängste, aber auch den Mut einer kleinen Maus zum Leben. Christiane Nowak führte in die Improvisation über historische Harmoniefolgen ein. Dagmar Wilgo stellte nicht nur ihre neue Blockflötenschule "Pop on the Block" vor, sondern erarbeitete daraus mit LehrerInnen und Kindern auch gleich ein paar Stücke. Bewegung und Töne verband in ihrem Workshop Steffi Neuhuber. Marie Luise Schottleitner und Roswitha Schmatzberger rappten über die James-Bond-Titelmelodie eine gefährliche Agentengeschichte.

 

Jostein Gundersen (Grieg-Akademie Bergen / Norwegen) sowie Helge Stiegler (Musikuniversität Wien) gaben dem hoffnungsvollen Blockflötennachwuchs in Coachings wertvolle Tipps zu verschiedenen Aspekten des Blockflötenspiels. Dass die jungen SpielerInnen diese rasch umzusetzen vermochten, zeigte sich im abschließenden Höhepunkt des Tages: In "Blockmania live!" stellten sich einige TeilnehmerInnen dem öffentlichen Feedback von Helge Stiegler, Jostein Gundersen sowie Elise Loidl (Joseph Haydn Konservatorium). Als Dankeschön erhielten die SpielerInnen Konzertkarten des Wiener Konzerthauses sowie Gutscheine von Musikhaus Bierbaum, Musik Pertak sowie der Wiener Flötenwerkstatt, deren ausgestellte Instrumente auf reges Interesse stießen.

 

Mit den Workshoppräsentationen standen noch einmal alle Kinder und Jugendliche auf der Bühne - ein schwungvoller, musikalischer Ausklang eines ereignisreichen Tages!

 

 

Organisation: Franziska Forbecini (Burgenländisches Musikschulwerk), Regina Himmelbauer (Joseph Haydn Konservatorium)